Nachdem ich mich durch Myriaden von Texteditoren für die Linux Console gewühlt habe (vi/vim, joe, jed, nano, diakonos, mcedit, sfte, efte, ja sogar emacs und drölfzehntausend andere deren Name ich mir nicht gemerkt habe) bin ich hier gelandet:

wget http://www.jbox.dk/downloads/edit.c
gcc -o edit edit.c -Os
sudo cp edit /usr/bin

Quelle: http://www.jbox.dk/sanos/editor.htm

Der kann mit SHIFT+Pfeiltasten markieren, STRG+C/V/X (Copy/Paste/Cut) und STRG+S (Save) bzw. STRG+Q (Quit). Das kann KEINES der anderen Teile. Ernsthaft.

Da das alleine viel zu einfach wäre funktionierts natürlich nicht mit PuTTY – welches im übrigen auch mit anderen GUI-ähnlichen Editoren Darstellungsprobleme verursacht, aber es wäre nicht Linux gäbe es nicht auch dafür einen Fork: KiTTY. Hier der Direktlink zum Google Drive mit den Builds.