RemotePrograms.msc kennt ja jeder, weiß jetzt grad nicht ob sie das wegen des großen Erfolges so wie z.B. tsadmin.msc im Windows Server 2012 entsorgt haben.

Die die sich mit dem Thema schon mal befasst haben sind vermutlich auch schon über die WMI Klasse Win32_TSPublishedApplication gestolpert.

Im Rahmen eines Calls hat mir ein MS Supportler auch noch den wertvollen Tipp gegeben dass man doch auch mit den 2008R2 Tools remote arbeiten kann 😎

Neu war mir die zufällig gefundene Methode über den RDS-Provider in der Kraftmuschel.

Da das aber remote eher anstrengend, fehleranfällig und maximal unperformant ist habe ich mal auf Verdacht die Registry eines Terminalservers durchsucht und bin auf den Key HKLMSoftwareMicrosoftWindows NTCurrentVersionTerminal ServerTSAppAllowListApplications gestoßen. Im Endeffekt sind die ganzen anderen Methoden nichts anderes als Editoren für diesen Key und seine Subkeys (=RemoteApps). Die Werte Name und Path sind minimal notwendig, den Rest kann man ja via „Editor“ erzeugen und rausfinden was welche Bedeutung hat 😀